Cinemaverse: Gundermann

Cinemaverse: Gundermann

Date & Time
Location
Goethe-Institut Namibia, 1-5 Fidel Castro Street, Windhoek Map

Map

The Event

German with English subtitles

Germany, Director Andreas Dressen

This screening is open to the public and has a reserved number of seats in compliance with social distancing regulations. Includes popcorn.
 
GUNDERMANN tells the story of a digger driver who writes songs. He is a poet, a clown, an idealist. He dreams and hopes, loves and struggles. He’s a spy who gets spied on, a do-gooder who doesn’t know better. He is torn. GUNDERMANN is both a music film and a love story; a drama about guilt and entanglement, about suppression and confrontation.
 
GUNDERMANN is a film about the homeland. It takes a new look back at the GDR, a country that has disappeared. It’s not too late – in fact, it’s about time.
 
In GUNDERMANN, director Andreas Dresen looks at the life of Gerhard “Gundi” Gundermann – one of the most formative music artists of East Germany – with sensibility, affection, and humor. Gundermann died in 1998, at the age of 43. The screenplay is written by Laila Stieler.

The leading role is played by Alexander Scheer, who sang all the songs in the film himself. His wife is portrayed by Anna Unterberger, with other roles played by Axel Prahl, Thorsten Merten, Bjarne Madel, Milan Peschel, Kathrin Angerer, and Peter Sodann.

Cinemaverse, a project by the Goethe-Institut Namibia, will throughout the course of 2021 screen art-house films from in and out of Africa.

______

 

Deutsch mit englischen Untertiteln

Deutschland, Regisseur Andreas Dressen

Eintritt frei und mit Popcorn, aber nur mit begrenzten Besucherzahlen.

GUNDERMANN erzahlt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der traumt und hofft und liebt und kampft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weis. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und Musikfilm, Drama uber Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom
Verdrangen und Sich-Stellen.
 
GUNDERMANN ist ein Film uber Heimat. Er blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land. Es ist nicht zu spat dafur. Es ist an der Zeit.
 
Mit feinem Gespur, Zartlichkeit und Humor wirft Regisseur Andreas Dresen in GUNDERMANN einen Blick auf das Leben von Gerhard „Gundi“ Gundermann, einem der pragendsten Kunstler der Nachwendezeit. Er starb 1998, mit gerade einmal 43 Jahren. Das Drehbuch stammt von Laila Stieler.

Die Hauptrolle spielt Alexander Scheer, der alle Lieder im Film selbst eingesungen hat. Anna Unterberger steht als seine Frau Conny Gundermann vor der Kamera und in weiteren Rollen sind unter anderem Axel Prahl, Thorsten Merten, Bjarne Madel, Milan Peschel, Kathrin Angerer und Peter Sodann zu sehen.

Cinemaverse ist ein Projekt des Goethe-Instituts Namibia: 2021 präsentieren wir Ihnen Programmkino aus Afrika und Europa.